Meine Plattform um Innovationen im Personalmarketing zu diskutieren.

Suppen Report KW 04

Kurz vor meinem Jobwechsel – morgen ist es so weit – wollte ich doch noch auf den einen oder anderen Artikel verweisen.
In den kommenden Wochen wird der Suppen Report allerdings ein wenig zugunsten einer „Meine ersten 100 Tage“ Story leiden, dennoch werde ich versuchen, die Highlights der Woche hier zu platzieren.

Wir starten den Report direkt mit zwei Beiträgen von saatkorn.
Der erste Beitrag ist ein lesenswertes Interview mit Martin Poreda von kununu. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang das von kununu erstellte Arbeitgeberranking, welches keinen der „typischen“ Top Employer beinhaltet!  Was zudem meine grauen Zellen aktivierte, ist die Aussage, dass im Schnitt jedes Unternehmen auf kununu 3 Bewertungen hat … das steht nicht Wort wörtlich so im Interview, lässt sich aber den angegebenen Zahlen entnehmen – aus meiner Perspektive ein Hebel, an dem ich ansetzen sollte: Mitarbeiter zu ermutigen, Bewertungen abzugeben.

Der zweite Post von saatkorn fasst die Studie von Dr. Christoph Beck und Gero Hesse zusammen mit dem Titel „Die größte empirische Studie für den Einsatz von Social Media für Personalmarketing und Recruiting liegt vor“. Die zentralen Ergebnisse – u.a. Social Media steckt definitiv noch in den Kinderschuhen – brachten mich sehr zum Nachdenken. Ist es so, dass die Zurückhaltung der Unternehmen ein Ausdruck von „steckt noch in den Kinderschuhen“ ist. Oder kristallisiert sich heraus, dass Social Media sich nicht als Corporate Employer Branding und Recruiting Tool eignet … das zukünftig die Aufgabe in das Managen von Mosaiken übergehen wird? (Mosaik im Sinne von: das Bild eines Arbeitgebers im Social Web setzt sich aus vielen „kleinen“ Stimmen einzelner Mitarbeiter zusammen).

Der nächste Beitrag scheint mir ein bisschen in Richtung „der Poken kommt zurück“ zu gehen … wer nicht mehr weiß, was ein Poken ist, bitte hier entlang. Alle anderen können sich direkt den Beitrag von Prospectiv ansehen mit dem Titel „Mobiles Kontakte knüpfen noch einfacher mit Xing Beam“. Ein meiner Meinung nach richtige Idee, aber eben bis dato zu zaghaft umgesetzt.

Der vorletzte Beitrag von heute fand sich auf dem PR-Blogger. Mit „Pinterest 1: Benutzung und Benefits für Unternehmen“ wird ein neues Social Network vorgestellt, welches erstmalig Fotos in den Vordergrund rückt. Dies kann, wie erwähnt, für das Employer Branding interessant sein, insbesondere da über Bilder gut Emotionen transportiert werden können.

Abschließend ein kleiner Hinweis auf eine nette Aktion „Fragen an Dr. Grube“ der Kommunikation, die Employer Branding Relevanz hat. Ich bin sehr gespannt, wie die Fragerunde abgehen wird.

 

Zur Zeit keine Kommentare

Kommentar verfassen